Das Heimatmuseum der Heimatstube Ober-Erlenbach e.V. befindet sich in der Alten Schule von Ober-Erlenbach, Am Alten Rathaus 9

 

Das Museum dokumentiert mit seinen Sammlungen und Dokumentationen zur Heimatforschung die Geschichte des ehemals selbstständigen Ortes Ober-Erlenbach.    

           

 

 

 

Das Heimatmuseum hütet besonderer Schätze

 

Im Heimatmuseum ist  die in Deutschland einzigartige Sammlung der Zeugnisse der von Josef Baumann ins Leben gerufenen „Lehr- und Versuchsanstalt für gärungslose Früchteverwertung“ (LUVA). Diese wurde nach einjähriger Vorbereitungszeit 1928 eröffnet. Nach dem Tod Josef Baumanns 1963 wurde der noch verbliebene Produktionsbetrieb 1975 von der Familie Rühl übernommen und 1988 geschlossen.

Das Museum zeigt die Erfindungen vom "Pionier der gärungslosen Früchteverwertung", wie die nach Josef Baumann benannte "Entkeimungsglocke" und die „Ober-Erlenbacher Original-Gummikappen“ und die Geschichte der 1934 staatlich anerkannten Lehr- und Versuchsanstalt für gärungslose Früchteverwertung in Ober-Erlenbach. Auch sein Wirken als Pädagoge und Wissenschaftler wird beleuchtet.

 

 

Eine weitere Attraktion ist das 7500 Jahre alte "Erlenbacher Schweinchen", eine kleine Tonfigur die bei Ausgrabungen 1999 und 2001 neben weiteren Zeugnissen aus der Steinzeit gefunden wurde.